Mediation

Konflikte sind Bestandteil unseres Alltags, es gibt sie überall und jederzeit.

Führt ein Konflikt jedoch dazu, dass keine Lösung mehr gesehen wird, dass die Kommunikation nachhaltig gestört ist kann Mediation ein Weg sein, den Konfliktparteien wieder ein Gespräch zu ermöglichen.

Eine Mediation ermöglicht den Medianden durch die Begleitung der Mediatorin ihre unterschiedlichen Sichtweisen des Konfliktes darzulegen. Dabei wird nicht auf der Sachebene verharrt, sondern alle Spannungen werden offengelegt und bearbeitet. Ziel ist es, auf die Gefühle und Bedürfnisse der Beteiligten, die stets hinter den Konfliktpositionen liegen, einzugehen und ihre wirklichen Interessen zu klären.

Diese konstruktive Vorgehensweise der Konfliktbearbeitung ebnet den Parteien den Weg, selbst eine gewinnbringende Konfliktlösung zu entwickeln.

Einer Mediation sollte stets ein Vorgespräch vorausgehen, in dem die gegenseitige Akzeptanz sowie das Verfahren und der Verlauf der Mediation für den vorliegenden Fall geklärt werden.

Eine Mediation erfordert meist mehrere Gespräche, die üblicherweise zwischen 1 und 2 Stunden dauern. Sie findet auf neutralem Boden statt in einer offenen Atmosphäre, in der die Wahrung von Vertraulichkeit und Allparteilichkeit garantiert werden.

Die Zusammenarbeit wird in einem Mediationsvertrag geregelt.

Ich begleite Sie…

  • in der Konfliktbearbeitung und Vermittlung zwischen Konfliktparteien (Einzelpersonen, Gruppenkonflikte und Konflikte in Organisationen)
  • in der Entwicklung tragfähiger Lösungskonzepte für alle Parteien
  • zur Verbesserung der Kommunikationskultur im Unternehmen
  • zur Verringerung von konfliktbasierten Reibungsverlusten in Teams und Abteilungen
  • sich aktiv zu verändern

In welchem der Themen darf ich Sie begleiten? Oder haben Sie ein ganz anderes Anliegen?
Ich freue mich auf Nachricht von Ihnen: Kontakt.
Honorar nach Vereinbarung.

Margit Scheller

"Konflikte brauchen nicht zwingend einen Konsens, aber immer einen Dialog."

(© Helmut Glasl)